Firmengründer August Bräkling war selbstständiger Bohr- und Sprengunternehmer. Schon immer faszinierte ihn aber daneben jedoch das feurige Spiel der Pyrotechnik.
So begann er sich neben der zumindest artverwandten Tätigkeit als Sprengmeister intensiv mit der Pyrotechnik auseinander zu setzen. Erste Produktentwicklungen und Testmuster wurden gefertigt.
1975 gründete er für den stetig wachsenden Bereich eine eigene Firma - die ABN Pyrotechnik. Diese hatte, wie sein anderes Unternehmen, ihren Sitz in seinem Heimatort Nieheim. Die ersten Produkte und BAM-Zulassungen entstanden zusammen mit der ersten kleinen Produktion in den Labors und Werkstätten der traditionsreichen Firma Berckholtz, bei der er in deren letzten Jahren Teilhaber war.

Um jedoch in größerem Stil fertigen zu können, pachtete er als alleiniger Geschäftsführer die Fertigungsanlagen der Firma "Feuerwerkerei und Sprengunternehmen Otto Schulze" in Vienenburg im Harz. Dort wurde an vielen Entwicklungen getüftelt, die pyrotechnische Munition weiterentwickelt und es kamen auch schon technische Artikel und Großfeuerwerk hinzu.

Als 1981 der Pachtvertrag für das Werk in Vienenburg auslief und dieses auch schon langsam zu klein geworden war, baute man eine neue und modern eingerichtete Fabrik in einem alten Steinbruch nahe Marienmünster - die Firma ABA Pyrotechnik war geboren.

In den Folgejahren wurde die Firma somit der größte Produzent an pyrotechnischer Munition. Daneben wurden weiterhin Großfeuerwerk, technische Pyrotechnik (wie beispielsweise der traditionsreiche "Kübler-Kracher") und Artikel für den Export gefertigt. Heute reichen die Geschäftsbeziehungen über ganz Europa bis hinüber nach Amerika.

In den 90er Jahren übernahmen Frau und Tochter den Betrieb und bauten ihn Schritt für Schritt weiter aus. Weitere Märkte wurden erschlossen und das Design überarbeitet. Bis zum Jahre 2006 führte die Tochter Ute Bräkling die Firma in bewährter Weise.

Mitte des Jahres 2006 wurde die ABA Pyrotechnik von der Familie Pfleghardt übernommen. Markus Pfleghardt, selbst seit etlichen Jahren Pyrotechniker, übernahm die Geschäftsführung.

Der Anspruch der Firma ABA Pyrotechnik ist es, in Zukunft sowohl das bewährte und bekannte Produktionsprogramm fortzuführen und gleichzeitig Innovation und Neuentwicklungen nicht aus dem Auge zu verlieren. Denn es gibt kaum etwas Schöneres auf dieser Welt als das Feuerwerk!